Zum Saisonstart wurde nicht nur gefeiert, sondern auch Handball gespielt: Hier ist Neuzugang Luca Sackmann in Aktion zu sehen. Foto: Interaktiv
Zum Saisonstart wurde nicht nur gefeiert, sondern auch Handball gespielt: Hier ist Neuzugang Luca Sackmann in Aktion zu sehen. Foto: Interaktiv

Ratingen. Der Verein Interaktiv-Handball hat die Saisoneröffnung gefeiert. Zum Start hab es ein buntes Programm.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so eine tolle Saisoneröffnung hatten. Die Stimmung war top. Es haben sich sehr viele Menschen stark eingebracht und dafür sind wir sehr dankbar. Ohne diese Hilfe wäre das Event so sicher nicht möglich gewesen“, erklärte Benjamin Daser, Leiter des Fachbereichs Sport bei Interaktiv mit Blick auf die Saisoneröffnung von Interaktiv-Handball am Samstag.

Dabei präsentierten sich vom Mittag in der gut besuchten Sporthalle an der Gothaer Straße an gleich vier Teams der Spielgemeinschaft aus Düsseldorf und Ratingen. In der „Highlight“-Partie des Tages musste sich das Drittliga-Team – in Abwesenheit von Etienne Mensger, Hendrik Stock, Robert Markotic und Tomislav Nuic – dem Zweitligisten VfL Eintracht Hagen am Ende mit 22:35 (11:21) geschlagen geben. „Hagen ist eine starke Zweitliga-Mannschaft. Da hat man natürlich einen Unterschied gemerkt“, befand Daser und fügte hinzu: „Gerade körperlich ist die Eintracht sehr stark. So mussten wir uns Tore sehr hart erarbeiten. Aber wir haben einige Dinge gut gemacht und gerade auch in der zweiten Hälfte weiter Gas gegeben und uns sehr ordentlich präsentiert.“

Zwischen Catering, Musik und schöner Atmosphäre traf dann noch die zweite Herren-Mannschaft auf den klassenhöheren TuS Lintorf – und zog sich dabei mit einer 28:33 (15:17)-Niederlage sehr achtbar aus der Affäre. „Gerade in der ersten Halbzeit war das eine gute Vorstellung. Man merkt, dass wir viele Dinge schon gut umsetzen. Allerdings schleichen sich immer wieder Fehler ein, was bei einer so jungen Mannschaft aber nicht unüblich ist. Insgesamt war das ein weiterer guter Test“, sagte Daser, der auch für die knappe Niederlage der B-Jugend gegen die A-Jugend der HSG Krefeld zum Abschluss des Tages ein ähnliches Fazit zog: „Das war ein gutes Spiel, wir haben lange mitgehalten und geführt. Aber am Ende leider knapp verloren.“ Derweil sorgte die C-Jugend von interaktiv für den einzigen Sieg des Tages. Gegen Liganachbar SG Unterrath feierte die Mannschaft trotz Abwesenheit von Trainer Julius Linden (Studienfahrt) nach einer sehr ordentlichen Leistung einen verdienten Erfolg.