Kinderspielzeug: Der sichergestellte
Kinderspielzeug: Der sichergestellte "BMW i8 Concept Spyder" von der Seite. Foto: Polizei

Ratingen. Am Pfingstsonntag, 9. Juni, hat die Polizei in einer Parkanlage zwischen dem Lintorfer Kirmesplatz am Thunesweg und dem Dickelsbach ein herrenloses Elektroauto sichergestellt. Nun sucht die Polizei den „Fahrzeughalter“.

Anzeige

Gegen 15 Uhr wurde die Ratinger Polizei von Zeugen in die Parkanlage zwischen dem Lintorfer Kirmesplatz am Thunesweg und dem Dickelsbach gerufen. Dort haben diese ein offenbar herrenloses Elektroauto aufgefunden: Den BMW i8 Concept Spyder – es handelt sich dabei allerdings um einen 6V-Sportwagen für Kinder – haben die Beamten sichergestellt.
Nun lagert das Kinderelektroauto, das deutliche Gebrauchsspuren zeigt, ehemals aber auf einen Wert zwischen 200 und 300 Euro geschätzt wird, bei der Ratinger Polizei.

Dort wartet das Spielzeugauto nun auf seinen rechtmäßigen „Fahrzeughalter“, der einen Eigentumsnachweis führen muss, bevor er seinen „exklusiven Sportwagen“ zurückerhält, so die Polizei.

Zudem möchten die Polizei in Erfahrung bringen, wie der sichergestellte „Spyder“ in die Lintorfer Parkanlage gekommen ist – vermutet wird, dass das Fahrzeug zuvor von einem noch unbekanntem Dieb gestohlen und für eine unerlaubte „Spritztour“ genutzt worden sein könnte, bis der Akku-Strom endete.

Sachdienliche Hinweise zum rechtmäßigen Eigentümer des grau-blauen BMW i8 Concept Spyders nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.