Angebranntes Schneidebrett in Hand gehalten.
Dss verkohlte Holzbrett. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Am frühen Abend ist die Feuerwehr Ratingen an die Holbeinstraße ausgerückt.

Gegen kurz vor 17.30 Uhr hatte eine Nachbarin einen ausgelösten Rauchwarnmelder bemerkt und den Notruf gewählt. „Die Ursache konnte schnell gefunden werden“, berichtet die Feuerwehr. Im Dachgeschoss des Wohngebäudes hatte ein Holzbrett auf dem eingeschalteten Herd Feuer gefangen. Die Bewohnerin hatte den Brand selbst gelöscht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera. „So wurde sichergestellt, dass ein erneutes Aufglimmen des Feuers ausgeschlossen ist“, hieß es.