Bestleistungen gab es für die jungen Sportlerinnen bei den Hallenmeisterschaften. Foto: TuS 08 Lintorf
Bestleistungen gab es für die jungen Sportlerinnen bei den Hallenmeisterschaften. Foto: TuS 08 Lintorf

Ratingen. Die Leichtathletik-Abteilung des TuS 08 Lintorf blickt auf mehrere Erfolg zurück. 

Vier junge TuS-Leichtathletinnen zeigten sich bei ihrer ersten Landesmeisterschaft von der starken Konkurrenz wenig beeindruckt und konnten ihr Leistungspotenzial bestens abrufen. So stellten alle Aktiven neue persönliche Bestleistungen auf und so konnten sich Leni Skupin und Kimberley Minski über Teilnahme im Finale über 60m freuen, ebenso wie ihre Vereinskollegin Sienna Dahl über 60-Meter-Hürden. Direkt im Anschluss an den 60m Finallauf gelang Kimberley Minski ihr bisher weitester Sprung der am Ende Platz 11 unter den landesbesten Athletinnen der Altersklasse W13 bedeutete.

Der große Stoß gelang Carolin Strufe im dritten Durchgang, womit sie zwischenzeitlich sogar auf einem Bronzeplatz lag, am Ende war es Platz 6 im Kugelstoßen, selbstverständlich mit neuer persönlicher Bestleistung.

Einen Tag nachdem die U14-Leichtathletinnen bei den Nordrheinmeisterschaften mit persönlichen Bestleistungen geglänzt haben, ging ihre Trainerin Kerstin Strufe bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Mastersklasse in Dortmund an den Start. Hier gelang auch ihr im Kugelstoßen eine neue persönliche Bestleistung, die gleichzeitig in ihrer Altersklasse W 45 den Titel bedeutete.