Trauernde fühlen sich oft allein gelassen - ein Gespräch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kann helfen. Foto: pixabay
Trauernde fühlen sich oft allein gelassen - ein Gespräch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kann helfen. Foto: pixabay

Ratingen. Einen Kurs „Letzte Hilfe“ bietet die Hospizbewegung am Mittwoch, 12. Juni, ab 17 Uhr ein.

Seit mehreren Jahren bietet die Hospizbewegung Ratingen die „Letzte Hilfe“ Kurse an. “Wir vermitteln Basiswissen und Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen,“ so erläutertet die Kursleiterin die Inhalte des Kurses.

Am 12. Juni findet der Kurs von 17 bis  21 erneut ein Kurs in Räumlichkeiten der Hospizbewegung Ratingen, Bechemer Straße 1, statt. Anmeldung unter 02102 23847 oder [email protected].