Der "Traum vom Wohnen" ist Thema der Ausstellung. Foto: Ulrike Kessl: Zeltkapsel, 2 Pop-Up-Zelte, 2019 © Ulrike Kessl/ VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Der "Traum vom Wohnen" ist Thema der Ausstellung. Foto: Ulrike Kessl: Zeltkapsel, 2 Pop-Up-Zelte, 2019 © Ulrike Kessl/ VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ratingen. Ab Donnerstag, 24. Juni, gibt es im Museum Ratingen, Grabenstraße 21, wieder Führungen durch die aktuellen Ausstellungen.

Das Museum lädt alle Interessierten ein, mit der ganzen Familie sowie mit Freunden und Bekannten zu kommen und die neue Sonderausstellung „Der Traum vom Wohnen“ in geführten Rundgängen zu entdecken.

Fünf zeitgenössische Positionen greifen in ihren Arbeiten gesellschaftskritische und künstlerische Aspekte zu dem aktuellen Thema Wohnen auf. In den aussagekräftigen Bildern werden verschiedenste Orte dargestellt. Während manche Werke biografische Aspekte der Künstlerinnen und Künstler beinhalten, nehmen andere die Besucher mit auf imaginäre Reisen. Die Gruppenausstellung präsentiert großformatige Gemälde, Videos, Fotografien und Installationen von Hörner/ Antlfinger, Ulrike Kessl, Neringa Naujokaite, Driss Ouadahi und Veronika Peddinghaus.

Die Führungen werden im Laufe dieses Sommers regelmäßig donnerstags und sonntags angeboten. Gestartet wird am Donnerstag, 24. Juni, mit einer Kurzführung zur Mittagszeit von 12.30 bis 13 Uhr. Die Teilnahmekosten für die halbstündige Führung betragen 3,50 Euro pro Person.

Die Sonntagsführungen starten am 27. Juni und werden zunächst bis zum 15. August angeboten. Sie dauern eine Stunde von jeweils 11.30 bis 12.30 Uhr. Bereits in der Vergangenheit wurden sie von den Besuchern sehr gerne angenommen. Sie sind ein besonderes Angebot des Museums, da sowohl der Eintritt als auch die Führung kostenfrei sind.

Treffpunkt ist jeweils das Museumsfoyer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch private Führungen und Workshops zur Ausstellung „Der Traum vom Wohnen“ sowie zur Stadtgeschichte und der Porzellansammlung Johann Peter Melchiors können ab sofort wieder gebucht werden.

Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 02102 550-4180 sowie der Email-Adresse [email protected] entgegengenommen.

Informationen zu den Entgelten und den einzelnen Themen der Vermittlung finden sich auf der Website des Museums: www.museum-ratingen.de