Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Am frühen Dienstagabend ist im Bereich des Linneper Wegs eine Pferdekutsche verunfallt.

Anzeige

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 18.20 Uhr. Ein 58-jähriger Wuppertaler war mit seiner Pferdekutsche und einer 46-jährigen Beifahrerin aus Mülheim auf einem Feldweg vom Linneper Weg zum Langenkamp unterwegs.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam die Kutsche vom Weg ab und geriet auf ein nebenliegendes Feld. Das vorgespannte Pferd ging durch und riss die Kutsche mit: In der Folge stürzte die Pferdekutsche um und beide Passagiere wurden schwer verletzt.

Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte wurden sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Das Pferd erlitt leichte Schürfwunden.