Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Volkmann
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Volkmann

Ratingen. Auf der Brachter Straße kommt es von Dienstag, 23. April, bis Sonntag, 28. April, zu Engpässen.

Grund sind Arbeiten der Autobahn GmbH des Bundes an dem Brückenbauwerk, das die Brachter Straße über die A3 führt. Im genannten Zeitraum wird der Geh- und Radweg an der L422 in Richtung Ratingen gesperrt und der motorisierte Verkehr muss sich auf Einschränkungen durch Spurverengungen einstellen.

Bei den Arbeiten handelt es sich um Vorbereitungen für eine Sanierung der Brücke Brachter Straße über die A3. Ab Mitte Mai beginnen die eigentlichen Instandsetzungsarbeiten an dem Brückenbauwerk, die ebenfalls von der Autobahn GmbH durchgeführt werden. Dafür wird die Fahrbahn auf der L422 in diesem Bereich zunächst in Fahrtrichtung Ratingen und im Anschuss ab Juni in Fahrtrichtung Wülfrath gesperrt. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt und mit einer Baustellenampel geregelt. Eine mögliche Umleitung zur Umfahrung des Baustellenbereichs wird ausgeschildert. Das genaue Datum für den Beginn dieser Maßnahme steht noch nicht fest und wird von der Autobahn GmbH bekannt gegeben.