Die Feuerwehr vor Ort. Foto: FW Ratingen
Die Feuerwehr vor Ort. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Am Stadionring hat sich ein Kind gegen 13.25 Uhr an einer metallenen Bank zwischen den Streben eingeklemmt. Die Feuerwehr rückte aus.

„Ein kleines Kind war beim Spielen zwischen die metallenen Rundrohre einer Sitzkombination gerutscht und steckte nun fest“, berichtet die Feuerwehr. Die erst Einsatzkräfte beruhigten das Mädchen und brachten als erste Hilfsmöglichkeit Seife ins Spiel.

„Zeitgleich bereitete die Besatzung des Löschfahrzeuges die Rettung mit schwerem, hydraulischem Gerät vor“, hieß es.

Letztlich konnte das Kind mittels Flüssigseife befreit werden. Nach einer Untersuchung durch die Notärztin stand fest: Das Mädchen ist unverletzt.