Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Am Dienstagabend hat eine Ratingerin in Lintorf bislang unbekannte Autodiebe auf frischer Tat ertappt. 

Gegen 21.40 Uhr verließ eine 49-jährige Ratingerin ihr Wohnhaus an der Kalkstraße in Ratingen-Lintorf, um ihren in der Zufahrt geparkten Daimler Benz GLS in ihre Garage umzusetzen, berichtet die Polizei. Am ihrem Wagen angekommen, stellte sie fest, dass der Motor läuft und die Scheinwerfer eingeschaltet sind.

Ein maskierter Mann flüchtete von ihrem Grundstück. Ein vor dem Haus wartendes Auto fuhr sodann in unbekannte Richtung davon. Die polizeiliche Fahndung nach den flüchtigen Autodieben verlief erfolglos.

Die Täter hatten versucht, den etwa drei Jahre alten Geländewagen, der durch das sogenannte Keyless-Systems geöffnet und gestartet werden kann, augenscheinlich mittels manipulierter Funkübertragung zu entwenden, so die Polizei. Die Ratinger konnte den mit einer Motorradmaske vermummten Täter lediglich vage beschreiben: Er trug eine schwarze Kappe, ein schwarzes Oberteil und eine hellblaue Jeans. Zu dem Fluchtwagen oder dessen Fahrer gibt es keine Beschreibungen.

Zeugen, die zur Tatzeit auf der Kalkstraße und in der näheren Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, oder Angaben zu Identität, Herkunft oder Verbleib der flüchtigen Fahrzeugdiebe tätigen können, bittet die Polizei, sich jederzeit zu melden: Telefon 02102 9981 6210.