Hunderte machen bereits mit - die Anmeldephase läuft allerdings noch. Foto: Oliver Kubanek/Firmenlauf Ratingen
Hunderte machen bereits mit - die Anmeldephase läuft allerdings noch. Foto: Oliver Kubanek/Firmenlauf Ratingen

Ratingen. Der Meldeschluss für den zweiten Firmenlauf in Ratingen am 13. Juni ist der 30. Mai. Schon jetzt sind mehr als 600 Teilnehmende registriert, so dass die Veranstaltung nach nur einem Jahr eine rasante Entwicklung aufweisen kann.

Bis Ende des Monats können bei bereits gemeldeten Organisationen weitere Teammitglieder hinzugefügt werden. Zudem sind alle Unternehmen, Institutionen, Behörden, Verbände, Vereine, Hochschulen, Bürogemeinschaften, Ich-AGs und sonstige Einrichtungen herzlich eingeladen, Teil des größten Wirtschaftsevents der Stadt und des Kreises Mettmann zu werden.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Initiative zum Firmenlauf Ratingen zunehmend von den Firmen angenommen wird“, sagt Organisationschef Georg Mantyk. Der umtriebige Veranstalter hatte die Idee bereits 2020 umsetzen wollen, aber es folgten zwei Jahre, in denen keine neuen Events realisierbar waren, speziell keine, deren Hauptaugenmerk darauf abzielt, Menschen zusammenzubringen. Auch 2023 zeigten sich noch deutlich die Nachwirkungen der Corona-Pandemie, der Firmenlauf Ratingen feierte dennoch eine gelungene Premiere. „Bei der Erstausgabe war eine schöne Stimmung, man sah den Starterinnen und Starter den Spaß an der gemeinsamen Bewegung an, die nicht-aktiven Kolleginnen und Kollegen feuerten jeden an, und auch erwachsene Menschen sind durchaus stolz und zufrieden, wenn sie im Ziel eine Medaille für das Geleistete erhalten.“

Der gewachsenen Teilnehmerzahl hat sich die Organisationscrew natürlich angepasst. Es wird ein größeres und vielfältigeres Angebot beim Catering geben, so dass die Leichterlaufen After Run-Party reibungslos vonstattengehen kann. „Wir werden Pasta in diversen Varianten, Pizza sowie Pommes und Brat- und Currywurst anbieten, sportlergerecht also“, erklärt Mantyk mit einem Augenzwinkern. Auch für den Ausgleich des Flüssigkeitshaushalt wird gesorgt. „Neben Softdrinks und Ratuga Bier helfen auch Weißwein und Aperol Spritz bei der Renn-Nachlese.“ Die Regeneration nach der fünf Kilometer langen Strecke (zwei Runden um den Grünen See) kann also direkt im Zielbereich beginnen.

Einige Teams haben bislang einen eigenen Stand oder Bierzeltgarnituren im Start- und Zielbereich an den Seeterrassen des Erholungsparks Volkardey reserviert. Auch hier sind bis zum 30. Mai noch Meldungen für Teamzelte möglich.

Zeitige Anreise für einen entspannten Ablauf

Ab 16 Uhr ist das Veranstaltungsgelände geöffnet, um 18 Uhr fällt für die ersten Läufer der Startschuss. Angesichts der Meldezahlen rät der Organisator bei der Vorplanung schon jetzt, für den reibungslosen und unaufgeregten Ablauf eine zeitige Anreise einzukalkulieren. „Zum Treffen, Plaudern, Organisieren und Aufwärmen sollten sich alle genügend Zeitpuffer mitbringen. Meistens muss man noch kurzfristig irgendetwas erledigen, die Kleiderwahl steht noch nicht oder man hat etwas im Auto vergessen“, spricht er aus der Erfahrung sehr vieler Veranstaltungen. Denn gerade ein entspanntes Miteinander von Arbeitskollegen, der Plausch mit anderen Teilnehmenden in lockerer Atmosphäre und das Genießen einer schönen Zeit mit Spaß und Sport auf der einen Seite sowie auch dem Schließen neuer Kontakte und dem Netzwerken in Sportkleidung auf der anderen Seite sind Wesensmerkmale des Firmenlaufs.

Aus dieser Grundstimmung heraus lassen sich auch für die ambitionierten Läufer:innen gute Leistungen erbringen. Lockerheit ist immer ein wichtiges Element im Sport. „Die Strecke kann jeder schaffen, wem es angenehmer ist auch gehend, aber es gibt ebenso begeisterte Starterinnen und Starter, die viel laufen und möglichst schnell sein möchten. Daher ehren wir neben Teams in verschiedenen Kategorien ja auch die Schnellsten“, so Mantyk. Zudem ist es für die Auszubildenden sicher reizvoll, sich mit den Vorgesetzten auch einmal sportlich zu messen.

Motto des Firmenlaufs bleibt allerdings „Das WIR gewinnt“. Alle Elemente des Events, die Aufenthaltsqualität auf dem Gelände, das Aufwärmprogramm, der Lauf für alle Leistungsklassen, die Ehrung der in Relation teilnehmerstärksten, der kreativsten und der lustigsten Teams sowie natürlich die After Run-Party zielen auf Gemeinsamkeit, auf Freude und auf einen tollen und geselligen Feier-Abend ab.

Wie schon 2023 wird auch diesmal der Firmenlauf Ratingen ein Charity-Projekt einbinden. Ein Euro jeder Startgebühr sowie parallel eingesammelte Spenden wird Mantyk an Theater Concept weiterleiten, den Betreiber der leider in 2024 überfluteten Naturbühne Blauer See.

Partner des Firmenlaufs sind die Stadtwerke Ratingen, die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert und die Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Clostermann Ostermann Wiediger Teckentrup Pietsch.

Informationen finden sich unter www.firmenlauf-ratingen.de, wo auch die Anmeldung vorgenommen werden kann.