Schüler des Ratinger DBG demonstrieren. Foto: Schule
Schüler des Ratinger DBG demonstrieren. Foto: Schule

Ratingen. Schüler des Ratinger Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums haben mit einem Demonstrationszug am Grünen See am Mittwoch ein Zeichen für Frieden in der Ukraine gesetzt. 

!Die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine haben nicht nur Einfluss auf uns und unsere Wirtschaft, sondern bewegen auch unsere Kinder/, schreibt Natascha Ehrenheim. Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ratingen-West war das Kriegsgeschehen aktuelles Thema im Unterricht – den Schülern reichte das nicht aus: Sie wollten selbst aktiv werden.

Der Name der Schule verpflichtet. Das Gymnasium ist nach dem Theologen Dietrich Bonhoeffer benannt, der sich zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt hatte. Er wurde am 9. April 1945 vom Nazi-Regime hingerichtet. Bonhoeffer forderte: „Der Friede muss gewagt werden“. Am Mittwoch bildete sich am Grünen See in Ratingen ein langer Protestzug aus Eltern, Lehrkräften und nahezu allen 600 Schülern des Gymnasiums – „für Freiheit, Demokratie und Frieden“, wie es von der Schule zu der Aktion heißt.

Die Schülerschaft wanderte mit selbst gestalteten Plakaten und Sprechchören, die zum Frieden aufriefen, über die von der Polizei gesperrte Brandenburgische Straße und die Kreuzung Volkardeyer Straße, teilweise unter dem Applaus der wartenden Autofahrer.

Am Seeufer platzierten sich alle in einer Menschenkette um den Grünen See, um ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit den Leidtragenden des Krieges in der Ukraine zu setzen.

„Diese Demonstration stieß auf viel Zuspruch bei zuschauenden Ratingern, denn sie zeigte, dass auch Kinder und Jugendliche vom Kriegsgeschehen in der Ukraine betroffen sind und sich ein Ende dieses Krieges und dauerhaften Frieden in der Welt wünschen“, so Natascha Ehrenheim.

Videoaufnahmen und weitere Fotos der Friedensdemonstration will die Schule auf der Homepage und den sozialen Medienkanälen (YouTube, Facebook, Instagram) des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums präsentieren. Zudem werden Spenden am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium gesammelt, um die Betroffenen in der Ukraine zu unterstützen.