Freuen sich über ihre Erfolge: Alba Garcia Corbi; Matilda Leowald; Marie Hensel und Elea Jobst. Foto: Dirk Gantenberg
Freuen sich über ihre Erfolge: Alba Garcia Corbi; Matilda Leowald; Marie Hensel und Elea Jobst. Foto: Dirk Gantenberg

Ratingen. Mit sportlich guten Leistungen, 13 Medaillen und einigen persönlichen Bestergebnissen haben die Leichtathletinnen der Altersklassen U16 und U18 des TV Ratingen bei den Regio-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf in mehreren Disziplinen überzeugen können.

Überragend in der Altersklasse U16 war der Auftritt der 13-jährigen Landeskaderathletin Matilda Leowald (W14). Sie startete in den Disziplinen 60 Meter Hürden, Weitsprung, 60 Meter Sprint und Hochsprung und deklassierte die gesamte zahlreiche Konkurrenz. Besonders ihre Leistung über die Hürden mit persönlicher Bestleistung war beeindruckend. In allen vier Disziplinen wurde sie Meisterin 2024.

Ihre Trainingskameradin Marie Hensel (W14), ebenfalls in den Landeskader berufen, wurde Meisterin über die 800 Meter. Im Hochsprung und über die Hürden folgte sie Leowald auf dem Vize-Meister-Platz. Hinzu kam noch ein vierter Platz über die 60 Meter im B-Finale in persönlicher Bestzeit.

Elea Jobst, der AK W15 angehörig setzte sich in ihrem erst zweiten Wettkampf mit pB von 10,43 Metern im Dreisprung gegen die Konkurrenz durch. Damit kommt Jobst der geforderten Norm für die Deutschen Meisterschaften im Sommer immer näher. Über die 60 Meter Sprintstrecke erreichte sie das A-Finale und Platz vier, im Weitsprung den fünften Platz und über den Hürdenwald ging es auf Platz acht.

Vize-Meisterin 2024 darf sich auch Sina Dahmen (WJU18) nennen. Sie lief die 400 Meter in pB. Im Weitsprung kam sie mit Platz vier ebenfalls unter die TOP acht.

Über einen weiteren Podestplatz, persönliche Bestleistung und Bronze freute sich Lia Richrath (WJU18) im Dreisprung.

Auf eine neue Bestweite wuchtete Alba Garcia Corbi (W15) die 3kg schwere Kugel und wurde mit Bronze belohnt. Weitere Platzierungen in den Top-Acht gelangen in der WJU18 Sydney Minski (60m/5.), Maren Freitag (Hochsprung/6.), Sara Speckenbach (400m/7.) und Laura Spengler in der W14 (Kugel/8./pB)

In der abschließenden 4×200-Meter-Staffel der WJU16 zeigten die Ratingerinnen in der Besetzung Elea Jobst, Marie Hensel, Matilda Leowald und Alba Garcia Corbi eine starke Teamleistung. Mit einer Zeit von 1:50,64 Sekunden stürmten die vier Athletinnen mit guten Wechseln zum Titel. In der Altersklasse WU18 folgten als Meisterinnen Maren Freitag, Carla Beermann, Lia Richrath und Neele Pangert.