Das Tragödchen Ratingen gastiert in Tiefenbroich. Foto: Veranstalter
Das Tragödchen Ratingen gastiert in Tiefenbroich. Foto: Veranstalter

Ratingen. Das „Ratinger Tragödchen“ setzt am Freitag, 28. Juni, im Mehrgenerationentreff Tiefenbroich an der Sohlstättenstraße seine Hommage an den Niederrheiner Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch mit einem neuen Programm fort.  Los geht es um 19 Uhr mit Tragödchen-Direktor Bernhard Schultz.

Dazu präsentiert die Tragödchen-Band unter Leitung der Musikdirektoren Stephan und Stephan Songs aus ihrem Beatles-Programm. Die Musik kommt live von der Tragödchen-Band, gesungen werden die Evergreens von Nicola Hausmann, Lotta Schultz und Stephan Neikes.

Mit über 53 Jahren auf deutschsprachigen Kabarettbühnen und 70 eigenen Programmen galt Hanns Dieter Hüsch (*6. Mai 1925 in Moers; † 6. Dezember 2005 in Werfen) er als einer der produktivsten sowie erfolgreichsten Vertreter des literarischen Kabaretts im Deutschland des 20. Jahrhunderts. Daneben war seine Stimme im deutschen Fernsehen der 70er- und 80er-Jahre allgegenwärtig. Er synchronisierte bis zu fünf Stimmen in über 400 Stan Laurel und Oliver Hardy (Dick und Doof)-Filmen. Auch den kleinen Strolchen lieh er seine Stimme, anders gesagt, kein Fernsehsonntagnachmittag ohne Hanns Dieter Hüsch.

Karten für das 2. Tiefenbroich-Tragödchen gibt es ausschließlich im Vorverkauf im Mehrgenerationentreff, Telefon 02102 550-5095), und im Buch-Café Peter und Paula, Telefon 02102 26095.