Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Im Kreuzungsbereich an der Teichstraße ist es am Freitag zu einem Unfall zwischen zwei E-Bikes gekommen.

Gegen 15.50 Uhr war laut Polizei ein 64-jähriger Düsseldorfer mit seinem E-Bike auf der Straße „In der Brück“ unterwegs. Im Kreuzungsbereich an der Teichstraße wollte er einen vor ihm fahrenden E-Bike-Fahrer, einen 60-jährigen Ratinger, überholen.

Nach ihren bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Düsseldorfer und der Ratinger sich im Überholvorgang seitlich touchierten. Beide E-Bike-Fahrer verloren das Gleichgewicht und stürzten zu Boden.

Der 64-jährige verletzte sich bei dem Sturz schwer. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der 60-jährige Ratinger blieb unverletzt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern derzeit noch an, informiert die Polizei. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, können sich jederzeit an die Polizei Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, wenden.