Ratingens Ice Aliens haben gegen Neuss gewonnen. Foto: Daniela Schmidt
Ratingens Ice Aliens haben gegen Neuss gewonnen. Foto: Daniela Schmidt

Ratingen. Im zweiten Playoff-Halbfinale haben die Ice Aliens gestern Abend
einen ungefährdeten 9:0-Sieg mit zurück an den Ratinger Sandbach gebracht.

Das Neusser Bollwerk hielt an diesem Abend nur bis zur achten Minute, dann brach Brooklyn Beckers den Bann mit dem 1:0 aus Ratinger Sicht. Die etwas über 400 Zuschauer sahen in der Folge eine dominante Gästemannschaft, welche die Führung durch Stefan Traut, Tim Brazda und Tobi Brazda bis zur ersten Pause auf 4:0 ausbauen konnte.
Im Mittelabschnitt verflachte die Partie und war ausgeglichener. Tore fielen hier keine. Eine entsprechende Kabinenansprache von Cheftrainer Frank Gentges in der zweiten Drittelpause brachte im Schlussdrittel wieder mehr Zug zum Tor und mehr Konsequenz im Abschluss zurück.

Alle Feldspieler kamen zum Einsatz und das muntere Toreschießen im
letzten Drittel nahm seinen Lauf. Mathias Onckels, Malte Hodi, Marco Clemens und Dennis Mensch (2) mit seinen ersten beiden Treffern für Ratingen im Seniorenbereich schraubten
den Spielstand am Ende auf 9:0. Der Neusser Goalie Marko Brlic machte nach dem siebten Gegentreffer für seinen Vertreter Leroy Reichel Platz.

Freitag steht Spiel 3 wieder am Ratinger Sandbach an. Erstes Bully ist um 20 Uhr. Der Vorverkauf findet am Donnerstag von 17.30 bis 18.30 Uhr wieder im Foyer der Eissporthalle am Sandbach statt.