Die Volkshochschule in Ratingen. Foto: VHS Ratingen
Die Volkshochschule in Ratingen. Foto: VHS Ratingen

Ratingen. Die Biene ist eines der wichtigsten Nutztiere in der Landwirtschaft. Ohne Imker keine Bienen und ohne Bienen kein oder nur wenig Obst und Gemüse. Ein VHS-Kurs „Einführung in die Imkerei“ startet am Samstag, 25. Mai, von 10.30 bis 12.30 Uhr. Treffpunkt: Oststraße 38 (Ecke Balcke-Dürr-Allee).

Das Seminar findet an vier Samstag-Terminen statt und richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren, die sich für die Natur, Bienen und die Imkerei interessieren. Auf dem Lehrstand des Ratinger Bienenzuchtvereins beleuchtet der Imker Hans-Günther Roenz den außerordentlichen Stellenwert der Bienen und gibt einen Einblick in das Verhalten der Honigbiene und die Arbeiten des Imkers im Jahresverlauf. Die Teilnehmenden beobachten das fliegende Bienenvolk, schauen gemeinsam in das Innenleben der Bienenstöcke und lernen, wie Königinnen gezüchtet werden.

An allen Kurstagen müssen eine lange Hose und geschlossene Schuhe getragen werden, Schutzkleidung wird auf Wunsch gestellt. Dennoch können Bienenstiche nicht völlig ausgeschlossen werden, die Teilnahme erfolgt daher auf eigenes Risiko. Menschen mit einer bekannten Bienengiftallergie sollten nicht teilnehmen. Jugendliche werden gebeten, eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern mitzubringen.

Eine Anmeldung zum Seminar ist erforderlich. Weitere Informationen sind erhältlich über die Homepage www.vhs-ratingen.de oder telefonisch bei der VHS unter 02102 550 4307 und -4308