Der VW wurden bei dem Crash massiv beschädigt. Foto: Polizei
Der VW wurden bei dem Crash massiv beschädigt. Foto: Polizei

Velbert. Am Mittwochvormittag hat sich im Kreuzungsbereich der Langenberger Straße, Stahlstraße und Bleibergstraße in Velbert-Mitte ein Verkehrsunfall ereignet.

Gegen 10.15 Uhr befuhr der 62-jährige Fahrer eines Toyota Land Cruiser die Stahlstraße in Richtung Bleibergstraße, berichtet die Polizei. Im Kreuzungsbereich zur Langenberger Straße wollte er nach links auf die Langenberger Straße abbiegen. Aufgrund von Bauarbeiten war eine Lichtzeichenanlage im Kreuzungsbereich aufgestellt, die den Verkehrsfluss regelt.

Als der 62-Jährige – nach eigenen Angaben bei Grün – in den Kreuzungsbereich einbog, kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden VW Phaeton eines 82-Jährigen. Dieser hatte die Langenberger Straße in Richtung Nierenhofer Straße befahren und wollte geradeaus über die Kreuzung fahren. Auch der 82-Jährige gab an, den Kreuzungsbereich bei „Grünlicht“ passiert zu haben.

Beide Autos wurden durch den Zusammenstoß im Frontbereich so massiv beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf über 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurden die Fahrer nicht.

Da bei einer Überprüfung der Lichtzeichenanlage durch die eingesetzten Beamten keine Fehlschaltungen festgestellt werden konnten, bleibt die Verursacherfrage im Rahmen der Unfallaufnahme unklar, so die Polizei, die daher nun nach Zeugen sucht.

Hinweise nimmt die Polizei Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.