Deses Jahr kam eine Spendensumme von 1.500 Euro zusammen. Foto: Bergische Diakonie
Deses Jahr kam eine Spendensumme von 1.500 Euro zusammen. Foto: Bergische Diakonie

Velbert. Peter Böhme, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafel Niederberg, hat von 2012 bis heute in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Tönisheide 220 Konfirmanden in dem Projekt „Tu Gutes, mach mehr draus“ begleitet – mit beeindruckenden Ergebnissen.

Über ein Jahrzehnt hinweg wurden durch die Initiative von Peter Böhme, mit Unterstützung durch Pfarrer Wolfhard Günther sowie Heike Walstra-Hieke vom CVJM, die Jugendlichen dazu inspiriert, ihre kreativen und sozialen Fähigkeiten für einen guten Zweck einzusetzen. Zu Beginn des Projektes halfen die Konfirmanden jeweils für einen Tag in der Tafel und konnten durch eigene Erfahrungen für das Projekt begeistert werden.

Mit einem anfänglichen Startbeitrag von nur zehn Euro pro Person nahmen die Konfirmanden die Herausforderung an, diesen Betrag durch Eigeninitiative und Kreativität zu vermehren. Ihre Projekte – von Bastel- und Näharbeiten über Backverkäufe bis hin zur Nachbarschaftshilfe – spiegelten nicht nur ihre Begeisterung und ihr Engagement wieder, sondern auch ihr tiefes Verständnis für die Bedeutung sozialen Handelns. Diese jungen Menschen haben gezeigt, dass jeder Beitrag zählt und gemeinsam Großes bewirkt werden kann.

Das Engagement der Konfirmanden gipfelte jeweils in einem Vorstellungsgottesdienst, bei dem die Ergebnisse ihrer Projekte präsentiert wurden. Die Sammlung in diesem Jahr betrug 1.150 Euro und übertraf erneut alle Erwartungen. Über die Jahre summierte sich ihr Beitrag auf insgesamt 16.300 Euro – eine Summe, die das Leben vieler bedürftiger Mitbürger nachhaltig verbessert hat.

Die bevorstehende Fusion der Kirchengemeinden Velbert und Tönisheide bringt Änderungen für den Konfirmandenunterricht mit sich, wodurch das Tafel-Projekt in seiner bisherigen Form nicht fortgeführt werden kann. Als Alternative wird zukünftig ein intensiverer Einblick in die Arbeit der Tafel Niederberg im Rahmen eines Ausgabetags angeboten, um die Bedeutung sozialen Engagements weiterhin zu unterstreichen.