Im Finale der U18 Mädchen gewann Emma Jörg (rechts) gegen Nelli Groß (links) in einem spannenden Match mit 6:2, 2:6 und 10:8. Foto: NBV
Im Finale der U18 Mädchen gewann Emma Jörg (rechts) gegen Nelli Groß (links) in einem spannenden Match mit 6:2, 2:6 und 10:8. Foto: NBV

Velbert. Die Medenspiele der Sommerrunde sind seit einigen Wochen vorbei und bald stehen schon die Punktspiele der Winterhallensaison an.

Die Jugendlichen des Netzballvereins haben aber in den letzten Wochen jede Regenlücke genutzt und die Clubmeisterschaften in den Alterskonkurrenzen von U10 bis U18 ausgetragen.

NBV-Jugendwartin Diana Eick hatte das Turnier organisiert und die Kinder und Jugendlichen haben sich mit viel Motivation selbständig oder mit Hilfe der Eltern zu ihren Partien verabredet. „In sämtlichen Konkurrenzen wurden Kästchenspiele gemacht, also jeder gegen jeden“, erklärt Eick. „So kamen alle sehr oft zum Einsatz und konnten jede Menge Spielpraxis sammeln“, nennt Eick den Vorteil dieser Spielform.

Besonders groß war die Begeisterung bei den jüngsten Teilnehmern: Alle acht Kinder der NBV-Kleinfeldmannschaft haben teilgenommen und so hatte jedes der fünf- bis achtjährigen Kinder sieben Matches zu bestreiten. Gewonnen hatte jeweils, wer zuerst 20 Punkte im Kleinfeld für sich entscheiden konnte. Besonders erfolgreich war hier Emma Haschke, dicht gefolgt von Selina Seidler und Anton Lömker.

In der gemischten U10 Konkurrenz traten die Spieler schon im großen Tennisfeld gegeneinander an. Hier setzte sich Leni Schäfer durch, den zweiten Platz holte sich Paul Schoch und den dritten Nisa Dogru.

In der gemischten U12 Altersklasse belegte Florian Wolters den ersten Platz, der zweite ging an Maximilian Widmaier.

In der U15 Konkurrenz der Mädchen gewann Klara von zur Gathen alle vier Matches und sicherte sich einen souveränen ersten Platz.

Und auch bei den Jungen in der U15 Konkurrenz behielt Marlon Eick viermal die Oberhand und setzte sich auf Platz eins. Platz zwei ging an Simon Hilgert.

Bei den Mädchen U18 setzten sich Nelli Groß und Emma Jörg jeweils in ihren Gruppen durch. Im Finale traten die beiden dann gegeneinander an. In einem langen und spannenden Endspiel gewann Emma Jörg schließlich im Match Tie Break mit 6:2, 2:6 und 10:8.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigten sich die Club- und Vizemeister begeistert von den Medaillen und Pokalen und auch von den Sachpreisen, die NBV-Cheftrainer Mark Joachim mit seiner Tennisschule gestiftet hatte.

Jugendwartin Diana Eick freute sich besonders über das durch die Clubmeisterschaft stark belebte Vereinsleben bei den Jugendlichen. „In den Gruppenspielen haben sich die Jugendlichen wieder vielmehr untereinander verabredet und auch neue Spielpartner kennengelernt“, so ihr positives Fazit.

Die NBV-Jugend-Club- und Vizemeister im Einzelnen:

  • Kleinfeld gemischt: 1. Emma Haschke, 2. Selina Seidler, 3. Anton Lömker
  • U10 gemischt: 1. Leni Schäfer, 2. Paul Schoch, 3. Nisa Dogru
  • U 12 gemischt: 1. Florian Wolters, 2. Maximilian Widmaier
  • U15 Mädchen: 1. Klara von zur Gathen
  • U15 Jungen: 1. Marlon Eick, 2. Simon Hilgert
  • U18 Mädchen: 1. Emma Jörg, 2. Nelli Groß