Ida und Maxx Mahin aus Augsburg stellen die Karte
Ida und Maxx Mahin aus Augsburg stellen die Karte "Die Liebenden" dar. Foto: Veranstalter

Velbert. Am Samstag, 15. April, findet ab 19 Uhr in der Vorburg am Schloss Hardenberg eine Tarot-Tanzshow der „AliBo Theaterschule“ statt. Tickets sind erhältlich. 

Die Tarot-Tanzshow kündigt Alexandra Bongers – gemeinsam mit Jan Esdor leitet sie die „AliBo Theaterschule“ – als „Vereinigung der beiden Welten Tarot und Tribal-Fusion-Dance“ an. Letzteres ist eine Tanzart, die auf orientalischen Tanz basiert, auch als Bauchtanz bekannt. Das  Stilmittel ist die binnenkörperliche Muskelarbeit, die zusammen mit Popping, Locking oder „Liquid Moves“ die charakteristische Note dieser tänzerischen Kunstform ist.

Ein Tarotdeck hingegen ist ein Kartendeck, das aus 78 Karten besteht, die zum Wahrsagen oder zu psychologischen Zwecken benutzt werden. Es gibt 22 Hauptkarten, die man die „Große Arkana“ nennt. Diese Karten wurden an 22 Tänzerinnen und Tänzer verteilt, die jeweils eine dieser Karten tänzerisch darstellen sollten. Herausgekommen ist eine Tanzshow, die „uns eine sehr individuelle Sicht auf diese Karten bietet“, so Bongers.

Die Tanzenden kommen aus ganz Deutschland, als Gaststar wird die Tänzerin Ida Mahin aus Augsburg eingeladen, die solo und gemeinsam mit ihrem Mann Maxx drei Karten vertanzen wird. Zu sehen sein werden aber auch Tänzerinnen und Tänzer aus Velbert, darunter die Gruppe „Caora Dubh“, die von Alexandra Bongers geleitet wird. In der Tanz-Szene wohlbekannte Namen wie Bianca Stücker, Lisa Müller-Albrecht und Elisa Gansweith findet man im Line-Up ebenso wie Schülerinnen und tänzerische Weggefährten von von Alexandra Bongers. Sie und Johanna Pauliks führen gemeinsam durch den Abend.

Tickets im Vorverkauf gibt es für 20 Euro über die Webseite www.alibongers.de oder für 25 Euro an der Abendkasse.