In Wülfrath fand das Turnier unter Beteiligung des Nevigeser Turnvereins statt. Foto: NTV
In Wülfrath fand das Turnier unter Beteiligung des Nevigeser Turnvereins statt. Foto: NTV

Velbert. Viele Turnerinnen des Nevigeser Turnvereins hatten am Sonntag guten Grund zum Jubeln. Beim diesjährigen Mannschaftswettkampf im Turnverband Mettmann (TVM) gab es sportliche Erfolge der Nevigeserinnen zu feiern.

Ausgerichtet wurde der aktuelle Wettkampf vom Turnerbund Wülfrath in eigener Halle. Dorthin hatte der Turnerbund am Sonntag alle Vereine des Kreises eingeladen. In insgesamt drei Durchgängen nutzten die Turnerinnen und Turner aus dem Verband wieder einmal die Chance, ihre erlernten Pflichtübungen einem neugierigen Publikum präsentieren zu können.

Im ersten Durchgang gab es nur insgesamt drei männliche Starter, die gemeinsam eine Mannschaft bildeten. Männliche Turner sind heutzutage selten, umso mehr freuten sich die drei jungen Turner vom Turnverein Dalbecksbaum Velbert 1870 (TVD Velbert) den Zuschauern zu demonstrieren, welche Leistungen in diesem Sport möglich sind.

Ab 11 Uhr gingen im zweiten Durchgang sechs Turnerinnen vom NTV in den Wettkampf. Die Nevigeser Mädchen, aus den Geburtsjahrgängen 2009 bis 2011, mussten erst einmal ihre Nervosität in den Griff bekommen. Doch alle zeigte dann ihre Stärken und nur wenige Schwächen an den verschiedenen Geräten, was dem NTV eine gute Gesamtpunktzahl und den Sieg in dieser Klasse nach Neviges brachte.

Ab 14 Uhr konnten dann auch die NTV-Turnerinnen der zweiten Mannschaft ihr Können unter Beweis stellen. In diesem Jahr hatten ihre Trainerinnen die Mannschaftsbesetzung bewusst ein wenig gemischt. Für zwei NTV-Turnerinnen, die diese Sportart noch nicht lange ausüben, war es sogar der erste Wettkampf ihrer jungen Karriere. Doch selbst sie konnten bereits gut performen. Letztlich reichte es für diese Mannschaft dennoch nicht für einen Platz auf den ersehnten drei Treppchen bei der Siegerehrung.