Andrea Landich trägt den schwarzen Gürtel im Jiu Jitsu - hier unterrichtet sie zwei Schülerinnen. Foto: privat
Andrea Landich trägt den schwarzen Gürtel im Jiu Jitsu - hier unterrichtet sie zwei Schülerinnen. Foto: privat

Velbert. Beim Verein „Nippon Velbert“ startet am 2. Mai ein neuer Selbstverteidigungskurs für Frauen. Das Angebot ist kostenfrei. 

„Ich kann in vier Trainingseinheiten nicht all das vermitteln, wofür ich über dreißig Jahre Kampfkünste üben musste – aber ich kann Frauen zeigen und lehren, dass sie sich wehren können“, erklärt Andrea Landich. „Können und müssen“, ergänzt die Trainerin für Selbstverteidigung und Fitness beim Nippon Velbert. Landich ist Jiu Jitsu-Meisterin, trägt den 1. Dan in dieser von Samurai stammenden Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Zudem hält sie den 1. Kyu im Aikido. Sie leitet ab dem 2. Mai den neuen Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen ab 14. Jahren.

An vier Donnerstagen zeigt Andrea Landich – unterstützt von weiteren Trainern des Nippons – Selbstverteidigungstechniken und dazugehörige Strategien. „Ein bestimmtes Verhalten, vorausschauendes Handeln und eine sichere Stimme sind für den Selbstschutz ebenso wichtig wie Hebel, Schläge und Tritte“, weiß Landich. Die Teilnehmerinnen werden verschiedene Szenarien des alltäglichen Lebens durchspielen und verschiedene Verhaltensmöglichkeiten kennenlernen. „Und wir müssen bei allem auch über rechtliche Folgen für eine Frau sprechen, wenn sie sich erfolgreich gewehrt hat“, so Landich.

Die Theorie wird lediglich einen Teil des Kurses beherrschen, denn in erster Linie geht es um das Training von Jiu Jitsu von einer Frau für Frauen. Wie und wohin kann eine Frau effektiv schlagen, wie halte ich mir einen Gegner vom Körper, wie verhindere ich angemessen und bestimmt eine Belästigung durch einen Arbeitskollegen und vieles mehr – das sollen die zentralen Themen sein.

Der Kurs ist ein kostenloses Angebot des Velberter Jiu Jitsu Verein Nippon. Die Termine sind der 2., 16. und 23. Mai sowie der 6. Juni.

Die Teilnehmerinnen benötigen lediglich übliche Sportkleidung und Hallensportschuhe. Fragen und Anmeldungen unter [email protected] sowie der Rufnummer 0176 61942048.