Ein Reisepass liegt auf dem Tisch. Bild: pixabay
Ein Reisepass liegt auf dem Tisch. Bild: pixabay

Velbert. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 2.500 Anträge für Ausstellung von Personalausweisen und Reisepässen registriert. Nicht alle wurden abgeholt. Ein Aktionstag am 11. März soll nun eine Gelegenheit bieten. 

Ein Großteil der Ausweis- und Passdokumente sei von den Bürgerinnen und Bürgern zum vereinbarten Termin nach rund drei bis vier Wochen in den Servicebüros abgeholt worden, so die Stadtverwaltung. Dennoch hätten sich in den letzten Monaten mittlerweile über tausend Ausweis- und Passdokumente angesammelt, die noch nicht abgeholt worden sind.

Das Servicebüro Velbert wird deshalb am Montag, 11. März, von 7.30 bis 18 Uhr einen Servicetag im Rathaus in Velbert-Mitte ausschließlich für die Abholung von Personaldokumenten einrichten. An diesem Tag ist die Abholung von fertiggestellten Personalausweisen und Reisepässen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Abgeholt werden können alle Ausweisdokumente, bei denen der PIN-Brief bereits postalisch zugestellt worden ist oder die Beantragung mindestens vier Wochen zurückliegt.

An dem Aktionstag können ausschließlich Dokumente abgeholt werden, die auch in Velbert-Mitte beantragt wurden. Sollte keine Möglichkeit bestehen, den Personalausweis oder Reisepass persönlich abzuholen, kann eine vertraute Person zur Abholung bevollmächtigt werden. Im Serviceportal der Stadt Velbert steht ein Muster für die Ausstellung einer Vollmacht zur Abholung von Ausweisdokumenten zur Verfügung.

Für Anliegen im Servicebüro ist ansonsten auch weiterhin eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Termine für die Abholung von Ausweisdokumenten, für die Beantragung eines neuen Personalausweises oder Reisepasses können auf dem Serviceportal der Stadt Velbert (https://serviceportal.velbert.de/) online vereinbart werden bzw. telefonisch unter der Servicenummer 02051/26-2320.