Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild

Velbert. Am Dienstag, 30. April, ist es an der Straße „Zur Röbbeck“ zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten gekommen.

Gegen 23.35 Uhr war laut Polizei ein 20-jähriger Velberter gemeinsam mit drei weiteren jungen Leuten im Alter von 20, 18 und 18 Jahren in einem VW Polo auf der die Straße Zur Röbbeck in Richtung Eintrachtstraße unterwegs. „Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen verlor der Fahrer des Polos dann auf der Eintrachtstraße aufgrund einer deutlich erhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und geriet von der Straße“, so die Polizei.

Der Wagen prallte gegen einen Baum und landete erheblich beschädigt in einem Bachlauf neben der Straße.

Rettungskräfte brachten den Fahrer sowie die beiden 18-jährigen Mitfahrerinnen schwer verletzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 20-jährige Beifahrer hingegen wurde nur leicht verletzt.