Ein Mikrofon in einem Sitzungssaal. Foto: pixabay
Ein Mikrofon in einem Sitzungssaal. Foto: pixabay

Velbert. In der letzten Sitzung des Jugendparlaments Velbert ist die neue Sprecherin Henriette Morgenroth einstimmig gewählt worden. Darauf weist die Stadt Velbert hin. 

Erstmals in der Geschichte des Jugendparlaments gibt es somit eine Frauen-Doppelspitze. Henriette Morgenroth ist 16 Jahre und besucht das Gymnasium in Essen-Werden. Sie wohnt in Velbert-Mitte und hat sich um einen der fünf Plätze beworben.

„Mir ist die Vielfalt der Stadt immer sehr wichtig gewesen und ich würde wahnsinnig gerne dazu beitragen, diese zu fördern und alle Kinder greifbar zu machen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass bei den Entscheidungen, die getroffen werden niemand aus der Perspektive verloren wird und alle eine Chance haben, ihre Meinung zu vertreten“, so die neue Sprecherin Henriette Morgenroth.

Das Sprecherteam vertritt das Jugendparlament nach innen und außen und bereitet die Sitzungen thematisch und organisatorisch vor.