Bahntickets sind schnell gekauft, manchmal passt dann der Termin doch nicht. Foto: VZ NRW
Bahntickets sind schnell gekauft, manchmal passt dann der Termin doch nicht. Foto: VZ NRW

Düsseldorf. Schnell ist es passiert, dass man sich bei der Buchung seines Bahntickets mit dem Datum vertan oder einen wichtigen Termin im Kalender übersehen hat. Beim günstigen Super-Sparpreis-Tarif der Deutschen Bahn ist eine Stornierung jedoch ausgeschlossen, oder? Das stimmt so nicht ganz.

Denn sowohl Tickets des Sparpreises als auch des Super-Sparpreises können vor dem ersten Geltungstag noch bis zu zwölf Stunden nach der Buchung kostenfrei storniert werden. Die Option nennt sich „Sofortstornierung“ und ist noch recht neu.

„Die Sofortstornierung ist für Verbraucherinnen und Verbraucher eine kulante Möglichkeit, Fehler auch noch nach der Buchung ohne Geldverluste korrigieren zu können“, sagt Beatrix Kaschel von der Schlichtungsstelle Nahverkehr bei der Verbraucherzentrale NRW.

Voraussetzung für die Sofortstornierung sei allerdings, dass das Ticket digital, also entweder online über die Buchungsseite der Deutschen Bahn oder über die Handy-App erworben wurde. Tickets, die per Postversand zugestellt werden, könnten nicht sofort storniert werden.

Bei Problemen im Nahverkehr unterstützt die Schlichtungsstelle Nahverkehr: www.schlichtungsstelle-nahverkehr.de.