Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Am Montagabend ist ein 43-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Straße „Aprath“ in Wülfrath schwer gestürzt.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 20.45 Uhr am Montagabend, als ein 43-jähriger Erkrather mit seiner Suzuki auf der Straße „Aprath“ in Richtung Wülfrath unterwegs war.

In Höhe der Einmündung zur „Klinik Aprath“ stürzte der Erkrather aus bisher ungeklärter Ursache. Ersthelfer kümmerten sich um den 43-Jährigen, der so schwer verletzt wurde, dass er nach einer Erstversorgung von den hinzugerufenen Rettungskräften zur ambulanten Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Seine Suzuki GSX wurde stark beschädigt. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf circa 5.000 Euro.