Fricklesome Amsel sorgen mit handgemachter Musik für Stimmung. Foto: Band
Fricklesome Amsel sorgen mit handgemachter Musik für Stimmung. Foto: Band

Wülfrath. Das Kulturbistro in der AWO präsentiert als ersten Gig nach der Sommerpause am Freitag, 25. August, ab 19 Uhr (Einlass: 18.15 Uhr) die Band „Fricklesome Amsel“ aus dem Kreis Mettmann, mit feinstem handgemachten Folk.

Fricklesome Amsel bietet Folksongs von der Insel und aus der ganzen Welt und noch mehr. Es gelingt der Band, das Publikum durch alle Höhen und Tiefen der Emotionen zu führen, den Konzertbesucher auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen. Die Lokalmatadore Fricklesome Amsel sind schon längst weit über die Grenzen von Heiligenhaus (hier wurde die Band 1998 gegründet) und den Kreis Mettmann bekannt und werden auch völlig zu Recht „über den grünen (irischen) Klee“ gelobt.

Die Amseln spielen in der Besetzung Rike Ullenbaum (Geige, Gesang, Bass) Peter Klaus (Gitarre, Leadgesang), Dennis Ehlen (Schlagzeug) und dem Wülfrather Sebastian „Zimmi“ Zimmermann (Bass, Geige, Gesang, Gitarre).

Der Eintritt im Vorverkauf über www.neanderticket.de kostet zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro. Das Kulturteam der AWO hält auch in diesem Jahr wieder irische Biere sowie das traditionelles irisches Gericht Irish Stew bereit.