Einladung zur Gesundheitsmesse in Wülfrath: Jean Paul Michel, Gabi Persch, Peter Zwilling und Cornelia Weimer. Foto: Kling

Wülfrath. Die AWO in Wülfrath lädt ein zu einer Gesundheitsmesse. Sie findet am Samstag, 16. September, von 12 bis 16 Uhr in den Räumen an der Schulstraße statt.

Die Gäste können bei einem Hörtest prüfen lassen, wie es um ihre Hörfähigkeit bestellt ist. Auch eine Untersuchung auf Anzeichen eines Grauen Stars wird angeboten. Auf Wunsch wird der Blutdruck gemessen oder der Rollator eingestellt. Eine Prostata-Beratung ist möglich, eine Ernährungsberaterin gibt Tipps.

Cornelia Weimer und Gabi Persch von der Arbeiterwohlfahrt haben bei der Vorbereitung der Messe das Ziel gehabt, ein möglichst breites und vielfältiges Angebot zusammenzustellen. So machen neben dem Horakustiker Männing und dem Sanitätshaus Quarg unter anderem die Bergische Diakonie und die Volkshochschule mit.

Die Polizei geht ein auf alle Fragen, die die Besucherinnen oder Besucher haben. Da kann es um die Sicherheit zuhause gehen, um die Gefahren durch den sogenannten Enkeltrick und verwandte Betrügereien oder darum, wie man den Rollator vor Diebstahl sichern kann.

Die Gesundheitsmesse ist offen für Interessierte jeden Alters, betont AWO-Vorsitzender Peter Zwilling, denn bei vielen Fragen der Gesundheit im Alter seien eben auch Kinder oder Enkelkinder angesprochen.

Mit einem Stand vertreten ist auch die Alzheimer-Gesellschaft Kreis Mettmann, die Ansprechpartner sein möchte für alle Fragen rund um Demenz. Einmal im Montag trifft sich in der AWO die Selbsthilfegruppe Demenz, zu der auch Jean Paul Michel gehört. Der stellvertretende Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft im Kreis möchte Betroffene und Angehörige zum Gespräch einladen.

„Manchmal hilft es schon unheimlich, überhaupt mal darüber zu sprechen“, weiß Michel, der selbst als Angehöriger mit dem Thema zu tun hat und die Hilfe, die er erfahren hat, zurückgeben möchte. „Bei vielen Senioren wird das Thema totgeschwiegen“, glaubt auch Conny Weimer, die Leiterin des AWO-Treffs. Die Gesundheitsmesse soll da Gelegenheit bieten, mit vielen Themen ohne Verpflichtung in Berühung zu kommen, gerade aber auch mit dem Thema Demenz.

Zum Welt-Alzheimertag ist am Donnerstag, 21. September, ab 14 Uhr in der AWO der Film „Eines Tages“ mit Horst Janson zu sehen, der in drei Episoden das Thema Leben mit Demenz in packenden Geschichten erzählt. Im Anschluss an den Film gibt es die Möglichkeit, sich zum Thema auszutauschen und Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.

Das gilt auch für den Gesundheitstag am Samstag, 16. September. Er findet von 12 bis 16 Uhr im großen Saal der AWO statt, während es im kleinen Saal zu dieser Zeit Kaffee und Kuchen gibt.