Ein Fahrrad steht in einem Feld. Foto: pixabay/Symbolbild
Ein Fahrrad steht in einem Feld. Foto: pixabay/Symbolbild

Wülfrath. Der Bürgerverein Düssel veranstaltet am Samstag, 9. Juli, ab 14 Uhr eine Radtour. Los geht es am Dorfplatz in Düssel. 

Mitfahren können alle Mitglieder des Bürgervereins, aber auch Gäste. Über rund 35 Kilometer geht es von Düssel Richtung Aprath auf die Trasse der Niederbergbahn bis Kocherscheidt, von dort am neuen Steinbruchaufschluss der Kalkwerke Richtung Paul-Ludowigs-Haus, dann Richtung Mettmann vorbei am „Grünen Daumen“ durch die Felder, kurz durch Mettmann vorbei am Benninghof Richtung Altgruiten. Dort ist eine Einkehr vorgesehen. Nach der Pause geht es wieder durch die Felder Richtung Schöller und über Hahnenfurth zurück nach Düssel.

Die Tour ist laut Bürgerverein sowohl für normale Fahrräder als auch für Pedelecs geeignet, nicht jedoch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Ihre Fahrgeschwindigkeit richtet die Ausflugsgruppe nach dem langsamsten Teilnehmenden.

„Wir wollen, dass wie in der Vergangenheit alle gemütlich mitkommen. Es geht nicht um Leistung und Geschwindigkeit, sondern darum, in gemütlicher Runde die Schönheiten rund um Düssel und Wülfrath zu bestaunen und ein gemeinsames Erlebnis und Spaß zu haben,“ so Heinrich-Wilhelm Köhler, Organisator der Bürgervereins-Fahrradtouren.

Die Organisatoren empfehlen, Verpflegung für unterwegs mitzunehmen und raten zum Tragen eines geeigneten Fahrradhelms und auffälliger Kleidung.