Einsatz für die Wülfrather Feuerwehr im Stadtgebiet. Symbolfoto: André Volkmann
Einsatz für die Wülfrather Feuerwehr im Stadtgebiet. Symbolfoto: André Volkmann

Wülfrath. Die Feuerwehr der Kalkstadt ist am Dienstag zu zwei Einsätzen ausgerückt.

Gegen 17.44 Uhr seien die Feuerwehr sowie drei Rettungswagen und ein Notarztein zur Düsseler Straße gerufen worden.

„Grund war ein Verkehrsunfall mit mehreren potentiell verletzten Personen“, berichtet Feuerwehrleiter Benjamin Hann. Vier Menschen seien rettungsdienstlich versorgt werden, von denen zwei zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht worden seien. Eine knappe Stunde später wieder Alarm für die Feuerwehr: Gegen 19.20 Uhr löste die Brandmeldeanlage einer Grundschule an der Parkstraße aus.

„Wie sich im Nachgang herausstellte, waren Handwerksarbeiten ursächlich für diesen Fehlalarm“, hieß es. Nach kurzer Unterbrechung konnten die Einsatzkräftesomit ihren Übungsdienst, der jeden Dienstag in der Zeit von 19 bis 21 Uhr ansteht, wieder aufnehmen.