Der Wülfrather Grüngürtel Ellenbeek. Foto: Kling
Der Wülfrather Grüngürtel Ellenbeek. Foto: Kling

Wülfrath. In der sechsten Ferienwoche lädt die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Wülfrath gemeinsam mit der Biologischen Station des Kreises Mettmann und der Schäferin Steffie Lamberti von Dienstag, 1. August, bis Donnerstag, 3. August, alle Naturinteressierten im Alter von sechs bis zwölf Jahren ein, den NER weiter zu gestalten.

Die drei Buchstaben NER stehen für Natur-Erfahrungs-Raum. Damit ist ein etwas anderer Spielplatz im Grüngürtel Ellenbeek gemeint. Dieser Spielplatz soll nach und nach viele Spielmöglichkeiten in und mit der Natur erhalten. Bisher befinden sich dort ein Weidenlabyrinth, ein Schattengarten, ein Gemüsegarten, ein Bienenhotel, eine Haselnusshöhle und Weiden-Tippis.

Reparaturarbeiten am Bienenhotel, Waldpflege, die Modellierung von ein paar Tonnen Lehmerde zu einer Hügellandschaft und einer Murmelbahn, der Bau eines Waldsofas und die Pflege der Bachquelle stehen unter anderem schon auf der To-Do-Liste. Jeder Camp-Tag startet um 9 Uhr im Kinder- und Jugendhaus und endet dort mit einem gemeinsamen Picknick nach erledigter Arbeit um 15 Uhr. Wer Lust hat, einmal einen Spielplatz der ganz anderen Art zu gestalten, kann sich unter folgendem Link anmelden: beteiligung.nrw.de.

Der Unkostenbeitrag beträgt 15 Euro bzw. 5 Euro.

Fragen zur Aktion beantworten die städtischen Mitarbeiterinnen Andrea Schulte, Tel.: 18-374, und Angela Sprink, Tel.: 18-370.