Trainerin Nicole Püchel mit Konstantin Distel. Foto: TBW/Archiv
Nicole Püchel mit Konstantin Distel. Foto: TBW/Archiv

Wülfrath. Der Judoka Konstantin Distel hat die Qualifikation und Nominierung für die Judo-Europameisterschaft erreicht. Der Wülfrather tritt in Portugal für das deutsche Team an. 

Konstantin Distel geht in der Kalkstadt für den TB Wülfrath auf die Matte. Nun hat der Judoka vom Bundestrainer und Verband das Vertrauen für die Europameisterschaft im portugiesischen Odivelas erhalten. Vom 22. bis 25. Juni fliegt der junge Wülfrather für die deutsche Nationalmannschaft gen Süden, um an seinem bisher größten Judowettbewerb teilzunehmen.

Distel tritt in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm an. „Es ist eine große Ausnahme, direkt im ersten U18-Jahr diese Nominierung zu erhalten“,  so Uwe Püchel. Er sieht in dieser weiteren Nominierung zur Europameisterschaft die „tolle Nachwuchsarbeit der Wülfrather Judoabteilung“.