Die Wülfrather-Medien-Welt auf der Wilhelmstraße 146, direkt in der Fußgängerzone. Archivfoto: André Volkmann
Die Wülfrather-Medien-Welt auf der Wilhelmstraße 146, direkt in der Fußgängerzone. Archivfoto: André Volkmann

Wülfrath. Die Wülfrather Medien-Welt hat auf Antrag im Rahmen des Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe (REACT-EU) Programms eine 100-prozentige Zuwendung in Höhe von 33.717 Euro für das Projekt „Verbesserung und Ausbau der Netzwerktechnik und WLAN im Bibliotheksgebäude“ erhalten.

Die digitale Infrastruktur in öffentlichen Bibliotheken soll ausgebaut werden. Dafür hat das Land NRW ein Förderprogramm aufgesetzt. Es hat das Ziel, eine leistungs- und zukunftsfähige Infrastruktur für digitale Dienstleistungen und Angebote zur Stärkung der Lese-, Medien- und Informationskompetenz herzustellen und bestehende E-Lending-Angebote (elektronische Aus-leihe von Büchern) zu aktualisieren und auszubauen.

Gefördert werden unter anderem Investitionen in die digitale Infrastruktur öffentlicher Bibliotheken. Zuwendungsfähig sind Ausgaben für folgende Vorhaben oder Förderbereiche: eLending-Angebote, Aufbau und Verbesserung der Netzwerktechnik in Bibliotheksgebäuden, WLAN, Technische Ausstattung der Bibliothek.

Ziel sei, eine Voraussetzung zu schaffen, damit alle Bürger der Stadt Wülfrath an der digitalen Welt teilhaben können mit Zugang zu schnellem Internet und digitalen Endgeräten, so die Stadtverwaltung. Das Projekt wird bis zum 31. Dezember 2022 durchgeführt.