Tanja Kreiskott und Klaus Harms sind
Tanja Kreiskott und Klaus Harms sind "Obuntu", Foto: Band

Wülfrath. Zu einem Konzert lädt der Trägerverein des Niederbergischen Museums Wülfrath am 7. März ein. Das aus Wuppertal kommende Musikduo Tanja Kreiskott und Klaus Harms – auch bekannt unter dem Namen „Obuntu“ – gastiert im Museum an der Bergstraße 22.

Bereits im letzten Jahr faszinierten die beiden Künstler mit ihrer musikalischen Darbietung innerhalb einer Performance aus Lesung und Musik damals in Begleitung von Hans Dillenberg und seinen Zaubereien. Für den diesjährigen Auftritt haben die beiden Künstler nun ein ganz besonderes Programm entwickelt. So heißt es im Begleittext: Es gibt Zeiten, die machen ratlos. In vielen Variationen macht das Wort Krise die Runde, ist in Nachrichten, Dokumentationen und Kommentaren eingewoben, hat sich eingenistet in unser Denken und Fühlen. Sorge macht sich breit, wird zur Angst vor dem, was uns bevorsteht. Es gibt wenig Mutmachendes in diesen Tagen. Gemeinsam haben deshalb die Musiker Tanja Kreiskott und Klaus Harms Ermutigungen in Lyrik und Kurztexten aufgespürt und mit Musik verwoben. Ermutigungen, die Veränderung nicht vom Anderen verlangen, sondern bei mir selbst ansetzen. Gedanken, die tragen und stärken und zeigen: Wenn ich die Welt verändern will, muss ich bei mir selbst anfangen.

Tanja Kreiskott, mit Querflöte, Fujara, Stimme und Klaus Harms, mit Kontrabass, Gitarre, Sounds werden die Gäste auf eine kleine Reise zur Ermutigung in einer bleiernen Zeit mitnehmen.

Wegen des begrenzten Platzangebotes möge man sich unter der Email [email protected] anmelden. Der Eintritt beträgt zwölf Euro. Für Mitglieder des Trägervereins ermäßigt zehn Euro.