Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Bereits am vergangenen Donnerstag, 9. April, hat sich an der Tönisheider Straße eine Unfallflucht ereignet. 

Laut Polizei gegen 9 Uhr parkte der Halter eines grauen Kia Venga seinen Wagen an der Tönisheider Straße in der Wülfrather Innenstadt. Als er am späten Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er Beschädigungen in Form von Kratzern und Dellen an der rechten Wagenseite.

Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um eine Regulierung der Schäden zu kümmern. Es entstand laut Polizei ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 9200-6180, jederzeit entgegen.