Auch auf dem Foto des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Stadtverbands Wülfrath ist Wolfgang D. Riedel zu sehen - er ist der Zweite von links. Foto: CDU/Archiv
Auch auf dem Foto des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Stadtverbands Wülfrath ist Wolfgang D. Riedel zu sehen - er ist der Zweite von links. Foto: CDU/Archiv

Wülfrath. Die CDU meldet einen Wechsel in der Ratsfraktion: Udo Eigen legt sein Mandat nieder, für ihn übernimmt Wolfgang D. Riedel. 

Udo Eigen, der den Wahlkreis 9040 (Grundschule Ellenbeek 1) vertritt, muss aus beruflichen und persönlichen Gründen sein Direktmandat aufgeben. Designierter Nachfolger ist Wolfgang D. Riedel, der beruflich als Geschäftsführer eines Wuppertaler Unternehmens und politisch als Sachkundiger Bürger in den Ausschüssen Bürgerservice, Ordnung und Feuerwehr sowie Umwelt, Mobilität und Digitalisierung tätig ist. Der Fraktionsvorsitzende Axel Effert dankte Eigen in der Fraktionssitzung am Montag für sein beispielhaftes ehrenamtliches Engagement im Rat, in den Ausschüssen und im Verwaltungsrat der GWG.

„Ich habe mein Mandat sehr gerne ausgeübt, und es war sehr schön, sich für meinen Wahlkreis und die ganze Stadt einsetzen zu können“, betonte Udo Eigen. Da aber sein Beruf derzeit viel Einsatz erfordere und auch im persönlichen Bereich mehr Zeitaufwand auf ihn zukomme, habe er sich zu diesem Schritt entschlossen. „Ich möchte mein Mandat nicht mit halber Kraft ausüben, dafür ist mir dieses Amt zu wichtig.“

Der Wechsel soll zu Beginn der nächsten Ratssitzung am 30. März vollzogen werden. Riedel kündigte an, nach Übernahme des Mandats zum gegenseitigen Kennenlernen häufig im Wahlkreis und auf dem Roten Platz präsent zu sein sowie jeden ersten Samstag im Monat von 12 bis 13 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle (Wilhelmstraße 126) für Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises zur Verfügung zu stehen.