Schlager der 50er und 60er Jahre stehen im WIR-Haus auf dem Programm. Foto: photoplatte
Schlager der 50er und 60er Jahre stehen im WIR-Haus auf dem Programm. Foto: photoplatte

Wülfrath. Am Montag, 25. September, geht die Veranstaltungsreihe „Kultur am Montag“ mit einer Schlagerrevue im WIR-Haus, der Wilhelmstraße 189 weiter. Es gastieren Julia Nikolajczyk, Thorsten Schäffer und Udo Kempen. Tickets sind erhältlich. 

aum eine Musik hatte so viel Ohrwurm Potenzial wie die Musik der Wirtschaftswunderzeit! Mit Witz, Charme und unvergesslichen Melodien wurde das Leben behandelt. Und Stars wie Caterina Valente, Peter Alexander und ihre Lieder sind bis heute präsent und aus der Welt der Musik nicht mehr wegzudenken.

Petticoat und Pomade, Schlager und das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre kehren zurück, wenn am 25. September im Rahmen der Reihe „Kultur am Montag“ die Wuppertaler Sängerin Julia Nikolajczyk, der Pianist Thorsten Schäffer und der Schlagzeuger Udo Kempen im WIR-Haus gastieren. Unter dem Programmtitel „Ich zähle täglich meine Sorgen“ entführen sie die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einer Schlagerrevue in die Vergangenheit.

Bereits seit 2013 arbeiten die Mezzosopranistin Julia Nikolajczyk und Thorsten Schäffer zusammen. 2016 entwickelten die beiden ein erstes Schlagerprogramm, was direkt großen Erfolg feierte. Gemeinsam mit Udo Kempen präsentieren sie in ihrem Nachfolgeprogramm Titel, die extra für sie arrangiert wurden. Dabei wird der Funke garantiert überspringen, denn die drei lieben die Musik der 50er und 60er – und haben unglaublich viel Spaß dabei, die Hits dieser Zeit auf der Bühne zu spielen. Das Besondere: Die Gäste ihrer Konzerte sind meist sehr textsicher und haben auf den Revue-Abenden so schon gemeinsam gesungen, getanzt und gelacht. Los geht es um 19.30 Uhr.

Tickets sind erhältlich bei Neanderticket unter: www.neanderticket.de.