Müll-Sammel-Aktionen sind ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz. Fotoarchiv: Mathias Kehren
Müll-Sammel-Aktionen sind ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz. Fotoarchiv: Mathias Kehren

Wülfrath. Für den Dreck-weg-Tag am 16. März in Wülfrather haben sich bereits 605 Engagierten angemeldet. Das teilt die Stadtverwaltung mit. 

„Wenn das so weiter geht, erreichen wir wieder eine Rekordbeteiligung“, freut sich die Abfallberatung über die Anzahl der bisherigen Anmeldungen zum Wülfrather Dreck-weg-Tag 2024 mit Blumenpflanzaktion. „Im letzten Jahr hatten sich insgesamt 1.057 Freiwillige für ein sauberes und blühendes Wülfrath eingesetzt.“

Die aktuellen Meldungen zeigen, dass die Aktion „Wülfrather Dreck-weg-Tag“ weiterhin auf positive Resonanz stößt und für viele Wülfrather Bürger ein fester Termin im Kalender ist.

Unter den ersten Anmeldungen sind die Freien Aktiven Schulen Wülfrath mit allen Einrichtungen, die Parkschule, die Lindenschule, die DRK Kita Farbenfroh und das Kommunale Kinder- und Familienzentrum Ellenbeek. Insgesamt 533 Kinder, Jugendliche und begleitende Erwachsene der Schulen und Kindertagesstätten werden bereits am Freitag, 15. März, in ihre Gebiete ausrücken und Abfälle von Straßenrändern, Schulwegen, Grünanlagen, Spielflächen und Plätzen sowie vom Panoramaradweg einsammeln.

Für den Aktionstag am Samstag, 16. März, haben bisher 48 Erwachsene und 24 Kinder ihre Mithilfe zugesagt. Der Bürgerverein Wülfrath wird zusammen mit dem FrauenNetzwerk Wülfrath und der Bürgerstiftung Wülfrath die Fußgängerzone sowie Hochbeete im Generationenpark bepflanzen. Der SPD-Ortsverein Wülfrath wird den Angergarten und Grünflächen am Diek mit blühenden Pflanzen verschönern. Auch der FDP-Ortsverband Wülfrath macht beim großen Cityputz mit. Die Jugendgruppe des THW-Ortsverbandes Heiligenhaus/Wülfrath wird mit dem Boot den Krappsteich und die umliegenden Böschungsflächen von Abfällen befreien. Ebenso haben einige Wülfrather Haushalte ihre tatkräftige Unterstützung angeboten.

Geld- und Sachspenden für die Aktion sind bereits bei der Stadt eingegangen. Bisherige Sponsoren sind die Ev. Stiftung Hephata, der Gartenshop Benninghof Mettmann, der FDP- Ortsverband Wülfrath und der Bürgerverein Wülfrath. Straßen NRW/Straßenmeisterei Velbert/Tönisheide wird Gruppen an der starkbefahrenen Tangente sichern, und die AWISTA Logistik GmbH wird die gefüllten Abfallsäcke und gefundenen Sperrgutteile zur Müllverbrennungsanlage transportieren. Auch die Freiwillige Feuerwehr Wülfrath hilft mit.

Für die Aktion am Samstag, 16. März, von 10 bis 12 Uhr werden weitere Aktive zum Abfallsammeln und Blumen pflanzen gesucht, insbesondere für die Diesel-, Nevigeser, Mettmanner und Düsseler Straße, für die Flandersbacher Straße und Zur Fliethe/Meiersberger Straße, ebenso für die Ortsteile Schlupkothen, Rohdenhaus und Flandersbach. „Machen Sie mit! Jede Mithilfe zählt, und in der Gemeinschaft macht es viel Spaß“, ruft die Abfallberatung zur Teilnahme am Cityputz auf.

Alle Freiwilligen werden mit Kappen, Arbeitshandschuhen, Warnwesten, Abfallsäcken und bei Bedarf mit Greifzangen ausgestattet. Nach zwei Stunden getaner Arbeit sind alle Aktiven um 12 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen mit Musik und Fotoshow in der Fahrzeughalle des städtischen Baubetriebshofes, Wilhelmstraße 8 (hinter der Feuerwehr) eingeladen.

Anmeldungen sind noch bis zum Aktionstag bei der Abfallberatung möglich: Tel. 18 244 (Mo. u. Di. 10-12 Uhr, Do. 14-17 Uhr) oder per E-Mail an: [email protected]. Wer am Aktionstag selbst nicht mit anpacken kann, ist herzlich eingeladen, die Aktion finanziell, mit Arbeitsmaterialien (Arbeitshandschuhe, Kappen, Greifzangen, Warnwesten) oder Blumen zu unterstützen.