Die Heimstätte der Wülfrather Kegler befindet sich im Untergeschoss der AWO. Foto: Sportkegler
Die Heimstätte der Wülfrather Kegler befindet sich im Untergeschoss der AWO. Foto: Sportkegler

Wülfrath. Am zweiten Sonntag des neuen Jahres hat der neunte Spieltag in der Bezirksliga Rheinland II stattgefunden.

Souverän hat sich die erste Mannschaft der Keglervereinigung Wülfrath gegen SK Mülheim 3 mit 3:0 durchgesetzt und ist somit wieder Tabellenführer.

Herausragende Ergebnisse erzielten die Kegler mit insgesamt 3068 Holz. Dabei überzeugten Thorsten Jentsch mit 808 Leistungspunktrn (LP) und David Burggräf mit 806 LP, gefolgt von Klaus Dieter Lang mit 779 LP und Jan Henrik Duthe mit 675 LP.

Das entscheidende Spiel um den anvisierten Aufstieg gegen die Mannschaft SKV Rees 2 steigt am 4. Februar ab 12 Uhr auf den Kegelbahnen der AWO Wülfrath an der Schulstraße. Die Sportkegler hoffen auf Zuschauer.