Die Laune bei den jungen Läuferinnen und Läufern ist gut. Foto: privat
Die Laune bei den jungen Läuferinnen und Läufern ist gut. Foto: privat

Wülfrath. Es hat schon eine kleine Tradition, dass die Kinder der DRK-Kita-Farbenfroh zum Ferkellauf am Bolzplatz des Gymnasiums ihre Runden drehen.

Kurz bevor der Lions-Club lauffreudige Menschen zu Christi Himmelfahrt auf den Sportplatz ruft, üben Axel Güldenstern und Dieter Dersch das Verteilen der Medaillen bei den kleinen Sprintern des Bewegungskindergartens.

Für die Kinder galt es möglichst viele Runden zu laufen, um die Laufkarte zu füllen. Die Summe aller Runden wird auf einer Urkunde dokumentiert. „Puh, ich bin ganz schön schlapp,“ stöhnt Moritz, bevor er sich dann doch noch zu einer weiteren Runde vom besten Freund mitziehen lässt.

„Bei uns laufen wirklich alle Kinder mit“, betont Kita-Leiterin Sabine van Ark. Ob es die Zweijährigen sind, die zwischendurch eine Spielpause mit den Steinchen des Platzes einlegen, die Kinder, die von ihren Inklusionshelferinnen begleitet werden, oder die erfahrenen Vorschulkinder, die die Rundenzahl des vergangenen Jahres noch genau im Kopf haben und diese nun überflügeln wollen.

Die Spendensparschweinchen in den Kitagruppen wurden mit 295 Euro gut gefüttert: Gelder kommen Tafel, der Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz zugute.