Vorstandswahlen und Ehrungen standen beim Tennisverein Blau-Weiß Wülfrath auf der Tagesordnung. Foto: BW Wülfrath
Vorstandswahlen und Ehrungen standen beim Tennisverein Blau-Weiß Wülfrath auf der Tagesordnung. Foto: BW Wülfrath

Wülfrath. Der Tennisverein Blau-Weiß Wülfrath hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Unter anderem ging es um den aktuellen Stand der Modernisierungsmaßnahmen. 

Der Wülfather Tennisverein hatte sich vor rund drei Jahren an dem Förderprojekt „Moderne Sportstätten 2022“ beteiligt. Das Konzept lief bei BLau-Weiß unter dem Motto „Tennis für Rollstuhlfahrende“. Dabei soll die Inklusion der Sportart im Vordergrund stehen. Die Möglichkeiten dafür mussten jedoch geschaffen werden – baulich und strukturell. Veränderungen an den Tennisplätzen und in den Umkleiden und Sanitäranlagen sind dafür erforderlich.

Das Gesamtprojekt wurde in zwei separate Projekte aufgeteilt: Zunächst stand die Sanierung der Umkleiden und Sanitäranlagen auf dem Plan, dann sollen zwei Tennisplätze mit „Tennis Force-Belag“, rollstuhlgeeignete Ganzjahresplätze, angelegt werden. Letztere Arbeiten sollen im Herbst starten, wie der Verein mitteilt. Das betrifft auch den Ausbau der Gehwege von den Plätzen zum Clubhaus, um auch dort Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Die Sanierung der Umkleiden ist inzwischen abgeschlossen. Dabei wurden die Duschen und Toiletten erneuert und barrierefrei gestaltet, zudem hatte man eine zusätzliche behindertengerechte Toilette eingebaut. „Außerdem wurden an den Eingängen zum Vereinsheim Rampen angebaut, um einen barrierefreien Eingang zu ermöglichen“, so die Vereinsverantwortlichen. „Insgesamt konnte das Projekt, trotz der dramatisch angestiegenen Baukosten, innerhalb des Budgets, verwirklicht werden“.

Beim Blau-Weiß Wülfrath hofft man, dass bei der nächsten Jahreshauptversammlung die Umbau- und Sanierungsarbeiten zu einem inklusiven Tennisverein erfolgreich abgeschlossen sein werden.

Ehrungen langjähriger Mitglieder

Auf der Jahreshauptversammlung standen zudem Vorstandswahlen und Ehrungen an. Die Mitglieder bestimmten Jens Platzhoff zum Vorsitzenden sowie Andreas Hahn zu seinem Stellvertreter. Als Kassenwart fungiert Artur Pfeffer, als Anlagenwart Dirk Schmidt.  Schriftwart ist Ernst Dämmig, Sportwart Christoph Möllney. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Cathrin Brackmann. Zu Beisitzern wählten die Vereinsmitglieder Patricia Große-Menne und Harald Möller.

Für langjährige Mitgliedschaften im Tennisverein Blau-Weiß Wülfrath geehrt wurden:

70 Jahre:

  • Hans Ernenputsch
  • Klaus Mittelmann
  • Hans-Peter Thomas

60 Jahre:

  • Rolf Julius

50 Jahre:

  • Ben Buiting
  • Wolfgang Hülsenbusch
  • Peter Persch
  • Klaus Rheineck
  • Sigrid Rheineck
  • Karl Denz
  • Jürgen Stradtmann

40 Jahre:

  • Volker Bremkamp
  • Andreas Hahn
  • Günter Heger
  • Doris Heger
  • Udo Holberg
  • Jürgen Pohl
  • Reinhold Schäfer

25 Jahre:

  • Kirsten Biedebach
  • Stephanie Bremkamp
  • Florian Kinder