Das Theater Minestrone spielt
Das Theater Minestrone spielt "Die kahle Sängerin". Foto: Theater Minestrone

Wülfrath. Das Theater „Minestrone“ ist als eine von acht Gruppen aus einem Pool von über 180 Mitgliedsbühnen zum ersten Amateurtheater-Festival NRW eingeladen worden. Der Amateurtheaterverband NRW veranstaltet dieses Festival vom 20. bis 23. Juni im Parktheater von Iserlohn.

Dort wird das Theater Minestrone am Samstag, 22. Juni, um 19 Uhr im Großen Saal mit dem von Eugèune Ionesco geschrieben Antistück ‚Die kahle Sängerin‘ auftreten. Lars Mader vom Kulturbüro der Stadt Wülfrath weiß die Nominierung hoch einzuschätzen: „Damit findet das Kulturleben in Wülfrath landesweite Aufmerksamkeit. Ich hoffe, dass viele Besucher*innen aus Wülfrath zur Unterstützung und guten Unterhaltung mit nach Iserlohn fahren.“ Karten für die einzelnen Veranstaltungen können zum Preis von regulär zehn Euro unter parktheater-iserlohn.de erworben werden. Zudem gibt es ein „Festival-Ticket“ und ein „Tagesticket“. Im Parktheater wird es darüber hinaus einen „Markt der Möglichkeiten“ im Theaterfoyer geben, bei dem sich weitere Theatergruppen präsentieren, sowie vier Workshops zu verschiedenen theatralen Themen.

Am Festivalabschlusstag wird um 16 Uhr bei einer großen Feier der mit 10.000 Euro dotierte „NRW Theaterpreis“ verliehen. Mit ihrer Teilnahme am Festival hat Theater Minestrone die Chance, diesen Preis zu gewinnen und mit nach Wülfrath zu nehmen. Die Programmhefte des Festivals liegen im Rathausfoyer und am Kulturbüro (Raum 1.2.07), Am Rathaus 1, in Wülfrath zur kostenfreien Mitnahme aus.

Um sich für den Auftritt in Iserlohn warm zu spielen, wird das Theater Minestrone „Die kahle Sängerin“ – eine absurde Auseinandersetzung mit dem Sinn und Unsinn von Kommunikation in einem festgefahrenen Beziehungsgeflecht – an vier Tagen auf der Bühne des WIR-Hauses an der Wilhelmstraße 189 zeigen:

  • am Samstag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr
  • am Sonntag, 5. Mai, ab 18 Uhr
  • am Samstag, 25. Mai, ab 19.30 Uhr
  • am Sonntag, 26. Mai, ab 18 Uhr

Die Karten kosten regulär 15 Euro oder ermäßigt zwölf Euro. Zu den Vorstellungen im WIR-Haus sind die Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich unter neanderticket.de.