Das Zeitfenster Karbon im Abbautunnel des Bochumer Bruchs. Foto: Zeittunnel Wülfrath

Wülfrath. Die Flüchtlingshilfe „Inga“ in Wülfrath bietet am Samstag, 15. Juni, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Zeittunnel Wülfrath einen Acrylmal–Workshop an.

Viele Menschen haben in ihrem Leben schmerzliche Fluchterfahrungen machen müssen und tragen schwer an der Last dieser Erfahrungen. Die UN proklamierte 2001 den 20. Juni als jährlich wiederkehrenden Mahntag zum Weltflüchtlingstag. Die Wülfrather Flüchtlingshilfe nimmt das zum Anlass für die Aktion am Zeittunnel.

Begleitet wird das kostenlose Angebot von Elke Voß-Klingler, Regina Weidenbruch und Claus Klingler. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit durch die Kraft der farblichen Gestaltung ihre Fluchterfahrung, sei es das Aufbrechen, oder auf dem Weg sein, oder das Ankommen, einen Ausdruck zu verleihen.

In einer sich anschließenden Ausstellung werden die fertigen Arbeiten vor dem Zeittunnel gezeigt.