Don Ross steht Ende April auf der Bühne der WüRG. Bild (Auszug): Veranstalter
Don Ross steht Ende April auf der Bühne der WüRG. Bild (Auszug): Veranstalter

Wülfrath. Am Sonntag, 23. April, gastiert der Kanadier Don Ross mit seinem Musikmix aus Funk über Blues bis Folk im WüRG-Haus. Tickets sind erhältlich.

Nach vier Jahren ist Don Ross erstmals wieder in Deutschland unterwegs – und er macht auf seiner Tour einen Abstecher in die Kalkstadt. Ross ist „der einzige zweifache Fingerstyle-Weltmeister“, kündigt die Wülfrather Rockmusiker-Gemeinschaft den Musiker als Kanada an. Ross sei eine „echte One-Man- Band“, der als einer der „großen Neuerer der akustischen Gitarrenmusik“ gelte.

Der Kanadier bringt eine Mischung aus Funk, Soul, Blues, Rock und Folk mit, die er „Heavy wood“ nennt. Seit über 30 Jahren tourt er mit 18 CDs im Gepäck rund um den Globus.

Unterrichtet hatte Ross unter anderem Andy McKee und Calum Graham. Don Ross verblüfft Kenner wie Laien mit seiner expressiven Spieltechnik. Das Gemisch aus explosiver Musikalität und intimer Nähe erzeigt bei vielen Besuchern seiner Konzerte das Gefühl, sich einem enormen Kraftfeld auszusetzen. Seine Tourneen führen ihn seit Jahrzehnten zu großen Festivals, in große Hallen, aber auch in profilierte kleinere Clubs.

Während der weltweiten Pandemie-Zeit hat er sich auf die Produktion von Soundtracks für den Film- und Videobereich konzentriert und im Bereich der Studio-Technik auf neue Surround- Verfahren gesetzt. Nun ist er endlich wieder live und hautnah auf deutschen Konzertbühnen zu erleben. In diesem Frühjahr hat Don neben seinen bisherigen Alben auch neue Veröffentlichungen im Gepäck.

Tickets und Informationen unter wuerg.com.