Das Sicherheitsglas der Schwebebahn hielt das Projektil auf, zersprang aber. Foto: Stefan Tesche-Hasenbach
Das Sicherheitsglas der Schwebebahn hielt das Projektil auf, zersprang aber. Foto: Stefan Tesche-Hasenbach

Wuppertal. Am Mittwochnachmittag ist eine Schwebebahn laut Wuppertaler Stadtwerke von einem Geschoss getroffen worden.

Am gestrigen Nachmittag haben Unbekannte auf einen Wagen der Wuppertaler Schwebebahn geschossen. Der Vorfall ereignete sich laut Wuppertaler Stadtwerke gegen 16.45 Uhr zwischen den Haltestellen Pestalozzistraße und Robert-Daum-Platz. Eine Seitenscheibe zersprang, blieb aber intakt.

Um 18.30 Uhr wiederholte sich der Vorfall im gleichen Streckenabschnitt der Gegenrichtung. Auch dabei wurde eine Scheibe zerstört.

Als Ursache werden Projektile aus einem Luftgewehr vermutet, so die WSW. Verletzt wurde bei beiden Vorfällen niemand. Die Schwebebahnwagen wurden aus dem Verkehr genommen und die Polizei eingeschaltet. Der Schaden liegt bei rund 7.000 Euro.