Die Codieraktionen der örtlichen Fahrradclubs waren in Velbert (Foto) und auch in Heiligenhaus sehr gefragt. Foto: Mathias Kehren
Die Codieraktionen der örtlichen Fahrradclubs waren in Velbert (Foto) und auch in Heiligenhaus sehr gefragt. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Heiligenhaus. Die heißen Temperaturen am Sonntagnachmittag ließen die Veranstaltungen zum Sonmmerfest am Panorama-Radweg nicht kalt. Der Besucheransturm bei fast 30 Grad im Schatten war eher überschaubar. Dafür gab es für alle Gäste, die trotzdem kamen, das volle Programm und reichlich Information.

In Heiligenhaus bot die Polizei eine Aktion zum Thema Sicherheit auf dem Pedelec an. Gerade ältere Radler zieht das motorisierte Fahren an. Deshalb ist Fitness auch ein Thema bei den E-Bikern. Hier war Claudia Bader vom Polizei-Gesundheitsmanagment vor Ort und gab gute Tipps zur gesunden Position auf dem Fahrrad und erklärte Übungen zur Vorbereitung und auch zur Entspannung nach der Tour.

Richtige Sitzposition auf dem Fahrrad

Eine gesunde Position ist, unabhängig von der jeweiligen Rahmengeometrie, immer ein gerader Rücken. „Die Neigung kommt aus der Hüfte“, so Bader, „ein runder Rücken sollte unbedingt vermieden werden.“ Und auch für eingeschlafene oder kribbelnde Hände nach einer langen Tour hat sie einen Tipp: „Arme hängen lassen und locker Schütteln hilft beim Entspannen.“

Das Fundbüro der Stadt Heiligenhaus hatte ebenfalls einen eigenen Stand an der Fahrradmeile. Hier gab es einiges an Auswahl: Vom Kinderfahrrad über ältere Tourenräder bis hin zum E-Bike. Drahtesel, die keinen Besitzer mehr haben, konnten gekauft oder bei der Versteigerung erworben werden. Die Einnahmen aus den Verkäufen sind für das Spielhaus Oberilp bestimmt.

Codieraktion in Heiligenhaus und Velbert

An den Standorten des Fahrradfestes waren die örtlichen Clubs mit ihren Codiermaschinen im Einsatz. Kein Wunder, denn meist sind die E-Bikes extrem hochwertig und die Besitzer möchten vorsorgen. Dank der in den Rahemen gravierten Nummer, die nicht entfernt werden kann, ist das Rad eindeutig seinem Inhaber zuzuordnen. Im Falle eines Diebstahl oder Verlustes, kann er es so wiederbekommen.

In Velbert gab es auch viele Aktionen für Kinder: Eine Hüpfburg, ein Lufballon-Künstler, Wasserspritzen bei der Feuerwehr und einiges mehr konnten hier den Nachwuchs erfreuen.