Mit dem „Kulturrucksack“ die menschlichen Sinne entdecken

288
Mit dem
Mit dem "Kulturrucksack" nach Essen: Die Kinder konnten dort das "Phänomenia Erfahrungsfeld" entdecken. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Der vierte „Kulturrucksack“-Tagesausflug des Jahres hat eine Ratinger Schülergruppe am Sonntag, 28. April, zum „Phänomania Erfahrungsfeld“ nach Essen geführt.

An rund 100 Stationen im denkmalgeschützten Fördermaschinenhaus der Stiftung Zollverein konnten die Kinder spielerisch Phänomene des Klangs, des Lichts oder der Bewegung erzeugen und beobachten.

Der nächste kostenfreie Ausflug für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche findet am Sonntag, 19. Mai, statt. Ziel ist dann in Oberhausen der Peter-Behrens-Bau, wo die Ausflügler eine spannende Führung zum Thema „100 Jahre Bauhaus“ erwartet.

Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Amt für Kinder, Jugend und Familie per E-Mail an info@spielmobilfelix.de entgegen.