Gründung eines Frauennetzwerks in Mettmann

141
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann reicht der neuen Gleichstellungsbeauftragten Karen Brinker einen Blumenstrauß. Foto: Kreisstadt
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann reicht der neuen Gleichstellungsbeauftragten Karen Brinker einen Blumenstrauß. Foto: Kreisstadt

Mettmann. Die Gleichstellungsbeauftragte Karen Brinker lädt gemeinsam mit Bürgermeisterin Sandra Pietschmann am Donnerstag, 22. April, zur Auftaktveranstaltung für die Gründung eines Frauennetzwerks in Mettmann ein. 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet die Veranstaltung digital per Videokonferenz statt und zwar in der Zeit von 19.30 bis 20.30 Uhr.

„Eingeladen sind alle interessierten Frauen aus Mettmann, die sich gern mit anderen Frauen vernetzen wollen“, erklärt Karen Brinker. Hierbei sei es nicht wichtig, in welchem Bereich die Frauen aktiv seien, beispielsweise in Kultur, Wirtschaft oder Ehrenamt. „Wichtig ist der gemeinsame Austausch, der durch die Pandemie besonders schwierig geworden ist.“

-Anzeige-
blank

Teilnehmen werden neben der Gleichstellungsbeauftragten Karen Brinker und Bürgermeisterin Sandra Pietschmann auch Vertreterinnen aus den Bereichen Bürgerbeteiligung, Wirtschaftsförderung und Sozialplanung. Eine Anmeldung per E-Mail unter frauennetzwerk@mettmann.de ist erforderlich.